Bücher

für Männer

Hier findest Du eine Liste interessanter Bücher zum Thema Mann-Sein und darüber hinaus. Alex & Erik haben alle selbst gelesen und für gut befunden. Falls Du ein Buch via Amazon bestellst, bekommen wir einen kleinen Bonus. Das kostet dich nichts extra und Du unterstützt dadurch unsere Arbeit. Klicke dafür einfach auf den Kaufen-Button. Danke dafür.

Die männliche Seele ist ein unbekanntes Land – nicht nur für Frauen, sondern oft auch für die Männer selbst. Sie verdrängen, rationalisieren, flüchten sich in Arbeit oder Einsamkeit – um nicht mit den eigenen Gefühlen konfrontiert zu werden. Wie entsteht die männliche Gefühlsabwehr und wie kann sie überwunden werden? Humorvoll und mit Hilfe vieler Fallbeispiele ermutigt der Psychotherapeut Björn Süfke Männer dazu, den verlorenen Zugang zur eigenen Innenwelt wiederherzustellen.

Alex sagt dazu:
Das Buch war für mich ein Augenöffner. Unbedingt lesen.

In der Ära von Trump, #MeToo und Attentätern wie in Halle oder Hanau ist Männlichkeit kein positiver Begriff mehr. Der Aktivist JJ Bola sucht Auswege aus der Krise. Dabei betrachtet er Einflüsse aus nichtwestlichen Traditionen, aus Popkultur und der LGBTQ+-Community und zeigt, wie vielfältig Männlichkeit sein kann.
JJ Bola lädt in versöhnlichem Ton ein zum Gespräch zwischen verhärteten Fronten. Denn erst wenn sich auch die Männer und der Begriff von Männlichkeit verändern, wird es echte Geschlechtergerechtigkeit geben.
Wie wird ein Mann ein Mann? Oder etwas präziser: Wie wird aus dem, was ein Mann werden könnte, schließlich das, wofür sich der Betreffende aufgrund seines Geschlechts hält? Diese Frage beschäftigt den Biologen, Hirnforscher und Bestsellerautor Gerald Hüther in seinem neuen Buch. Die wichtigste Erkenntnis der Hirnforschung lautet: Das menschliche Gehirn ist weitaus formbarer, in seiner inneren Struktur und Organisation anpassungsfähiger, als bisher gedacht. Auch das von Männern. Die Nervenzellen und Netzwerke verknüpfen sich so, wie man sie benutzt. Das gilt vor allem für all das, was man mit besonderer Begeisterung in seinem Leben tut. Was aber ist es, wofür sich schon kleine Jungs, später halbstarke Jugendliche und schließlich die erwachsenen Vertreter des männlichen Geschlechts so ganz besonders begeistern? Und weshalb tun sie das? Warum hat für viele oft gerade das so große Bedeutung, was den Mädchen und Frauen ziemlich schnuppe ist? Männer sind von anderen Motiven geleitet und benutzen deshalb ihr Gehirn auf andere Weise und damit bekommen sie zwangsläufig auch ein anderes Gehirn. Wenn es Männern gelänge, sich nicht an Wettbewerb und Konkurrenz auszurichten, sondern die in ihnen angelegten Potenziale zu entfalten, fände eine Transformation auf dem Weg zur Mannwerdung statt. Dann gäbe es kein schwaches Geschlecht mehr.

Alex sagt dazu:
Gerald Hüther erklärt das Mann-Sein aus naturwissenschaftlicher Sicht und welche Folgen das für unser Verhalten und unsere Psyche hat. Sehr amüsant.

Der Weg zur wahren Männernatur, raus aus Verunsicherung, Anpassung und Schuldgefühlen: Lebensnah, bodenständig und humorvoll zeigt Robert Betz, wie Mann endlich wieder Mann sein kann – lebendig und leidenschaftlich, mit Herz und Hirn in einem kraftvollen, gesunden Körper. Ein mitreißendes Buch für alle Männer, die ihrem Leben einen tieferen Sinn und eine neue Richtung geben möchten – und ein echter Augenöffner für Frauen, um die seltsame Spezies Mann auf ganz neue Weise verstehen zu lernen. Mit sechs geführten Audio-Meditationen zum kostenlosen Download.

Alex sagt dazu:
Das Schöne an den Büchern von Robert Betz ist, dass sie so viele praktische Übungen enthalten. Du kannst einfach mit dem Smartphone einen QR-Code scannen und kommst direkt auf eine der vielen Meditationen.

Spricht Ihr Kind auch in Ein-Wort-Sätzen? Antwortet mit »gut« auf Ihre Frage, wie es in der Schule war, aber mehr kommt nicht? Das könnte sich mit diesem Buch ändern. Die Psychologin Ulrike Döpfner hat 100 überraschende Fragen zusammengestellt, mit denen sich lebhafte und intensive Gespräche mit Kindern entwickeln lassen. Sie stellt zahlreiche Kommunikationstechniken für bedürfnisorientiertes Zuhören und Reden vor. Anschaulich erklärt sie, wie Sie Sorgen, Ängste und Glücklichsein von Kindern im Alter zwischen 4 und 12 Jahren erfragen und erkennen können. Wissenswertes zu gelingender Kommunikation und Extrakapitel für Großeltern und getrennt lebende Eltern ergänzen dieses Buch.

Alex sagt dazu:
Das Buch ist besonders gut für Väter kleinerer Kinder geeignet. Wenn Du mal wirklich tiefe Gespräche mit Deinen Kindern führen möchtest, findest Du hier viele gute Anregungen dafür.

Zwei Jahre lang arbeitet Ilan Stephani in einem Berliner Bordell als Prostituierte. Sie erschafft sich ein Alter Ego, mit dem sie diesen tabuisierten Randbereich der Gesellschaft erforscht. Neugierig begegnet die junge Frau dieser für sie bis dahin völlig unbekannten Welt und macht erstaunliche Entdeckungen: Statt Huren und Freiern im Zwielicht erlebt sie den Puff als Spiegel der Gesellschaft. Die Menschen hier haben mit denselben Ängsten, Mechanismen und Zuschreibungen zu kämpfen wie überall sonst, nur, dass sie offener damit umgehen.

Alex sagt dazu:
Das Buch war ein echter Gamechanger für mich. Es hat meine Vorstellungen von „männlicher“ Sexualität grundlegend infrage gestellt. Das war sehr befreiend.

Die Qualität der intimen Paarbeziehung – darum geht es David Schnarch, dem führenden amerikanischen Sexualforscher. Ihm gelingt es, die Potentiale in uns zu wecken, sodass wir ein Leben lang leidenschaftlich lieben können. Anhand von Fallbeispielen zeigt er uns, wie wir unsere sexuellen und emotionalen Blockaden überwinden können. So erleben wir bis ins hohe Alter hinein eine starke und befriedigende Sexualität. Schnarch hat wahre Pionierarbeit in der Behandlung von Problemen der menschlichen Sexualität geleistet. Mit seinem sehr konfrontativen Vorgehen inspiriert er vor allem langjährige Paare zu neuem erotischen Wachstum. Was die Partner kaum mehr zu hoffen wagen, tritt ein: Sie finden zu neuer körperlicher und emotionaler Intimität zurück. Dabei geht es Schnarch weniger um sexuelle Dysfunktionen, sondern um die emotionale Erfüllung in jeder Partnerschaft. Jede Form des sexuellen Austausches – vom Kuß bis zu gewagten sexuellen Stellungen – spiegelt letztlich wider, wie wir uns und unseren Partner wahrnehmen, wie wir unsere Beziehung empfinden.

Alex sagt dazu:
Wenn nach den ersten Jahren in Deiner Beziehung tote Hose ist und nach 20 Jahren immer noch, kannst Du in diesem Buch nachlesen, warum und welche Wege es da raus gibt. Es ist an vielen Stellen sehr theoretisch, bietet aber auch jede Menge Aha-Momente und ungefilterte Einblicke in reale Paar-Situationen.

Noch ein Buch über Männlichkeit und männliche Sexualität? Dieses Buch ist anders: Im Mittelpunkt stehen 15 intime Gespräche von Mann zu Mann mit Fragen wie ‚Was macht Sex für dich erfüllend?‘ oder ‚Wie erlebst du Erregung und Orgasmus?‘. Den Leser erwarten vielfältige, mutige und provozierende Berichte von Männern, die sich über althergebrachte Grenzen männlicher Sexualität hinausgewagt haben und hier offen über ihre Selbsterforschung in den Bereichen Liebe, Erotik und Sex sprechen. Die Gespräche werden durch Gedanken der Autoren ergänzt und die angesprochenen Themen zu überraschenden Thesen zugespitzt. Ein Buch voller Anregungen für die eigene Selbsterforschung ― für Männer und Frauen. Ein Buch das Mut macht, alte Gewohnheiten zurückzulassen und Neues auszuprobieren.

Alex sagt dazu:
Es sind sehr ehrliche Berichte von Männern, die bereits sehr weit in ihrer persönlichen Entwicklung sind. Da kann es einem beim Lesen schon mal warm werden.

Jeder Mensch hat eine einzigartige Sexualität. Doch wie funktioniert Lust? Und noch viel wichtiger: Wie funktioniert DIE EIGENE Lust?

Wenn wir wüssten, wie wir sexuell ticken, dann würden wir aufhören, Routinesex zu haben, bei dem wir nicht viel spüren. Und wir könnten uns endlich von sexuellen Selbstzweifeln verabschieden. Der Weg wäre frei für wirklich orgasmische Begegnungen – mit uns selbst, unserem Körper, unserem Partner, unserer Partnerin. Der Weg wäre frei für Ekstase!

Mit den Elementen der Ekstase revolutioniert die Bestsellerautorin Ilan Stephani unser Bild von Sexualität. Sie zeigt, dass Sex viel mehr ist als das Spiel mit Genitalien. Und dass die Zugänge zur Lust je nach Element vielfältig sind. Jeden törnt etwas anderes an oder ab. Wer das erkennt, kann mit sich und anderen in einen ekstatischen Tanz kommen…

Alex sagt dazu:
Nicht nur, dass Du besser verstehst, wie Du selbst tickst – das Buch lässt Dich auch zum besseren Verführer werden.