Blogpost #003 | 5. Mai 2021

Hochglanz – Sixpack – Schwachsinn

Wie Männerratgeber ihre Klientel verraten

Am Anfang kräuselte sich meine Stirn, dann ging meine Pumpe hoch und dann hat das blanke Entsetzen die Regie übernommen. Mir wurde kalt und ich fragte mich, ob es überhaupt einen Menschen in der Redaktion dieses Magazins gäbe, der es mit Männern gut meint oder ob wir Männer jetzt endgültig der Verdummung anheimfallen.

Auslöser meines Zusammenbruchs war eine Überschrift

„Diese 9 einfachen Dinge machen Frauen wirklich glücklich!“

Flankiert von einer Werbung für wasserbasiertes Bio-Gleitgel wurde mir eine völlig neue Welt des Glücklichmachens präsentiert.

Da stand: „Hören Sie zu, um Frauen glücklich zu machen.“ Aha, was ist das denn? Nicht falsch verstehen, ich bin ein großer Fan des achtsamen Zuhörens, aber doch bitte nicht um eine Frau glücklich zu machen. Ich mache das, damit ich sie besser verstehe, kennenlerne, ihre Gedanken und Wünsche erkenne, um zu erfahren, was in ihr los ist, was sie bewegt und um ihre Liebenswürdigkeit in ihren Worten zu erkennen. Und wenn sie mit mir als Gesprächspartner dann glücklich ist, dann ist das um so schöner.

Höre nur zu, weil Du es möchtest und nicht mit der Absicht, sie glücklich zu machen.

Sei ganz vorsichtig bei allen Dingen, die Du „um zu“ machst!!! Hinterfrage dabei immer deine gute Absicht.

Und in diesem Stil ging es maximal stillos weiter: Bringen Sie eine Frau zum Lachen.

Jaja, sogar kitzeln sei erlaubt, bis es nervt. „Kommt ein Mann zum Arzt….“ Dann ist es mit dem glücklichen Abend schnell vorbei und es kommt erst gar nicht zu Punkt 3

„Mit Petting punkten“. Wir Männer sollen punkten? Damit sie glücklich ist? Wie irre ist das denn? Und dann noch mit einem Begriff „Petting“, den Dr. Sommer in den 80ern in der Bravo beschrieben hat. Aber immer schön langsam, sonst gibt es nicht genug Punkte beim „Mit Petting punkten“.

Und in Punkt 4 sollst Du sie zum „Höhepunkt bringen“. Damit sie glücklich ist. Im Umkehrschluss: Ist sie unglücklich, wenn es nicht passiert? Oder wie darf ich das verstehen? In einem gut ausformulierten Text wird dann davon berichtet, wie schwer das geht, es aber die größten Erfolge gäbe, wenn alles entspannt abginge. Hallo!

Erst wird vermittelt, dass Du Dich bitte mal richtig anstrengen darfst, weil‘s ja nicht einfach geht und mit dieser Erkenntnis sollst Du dann komplett entspannt sein, weil es sonst gar nicht funktioniert…!

Und irgendwann kommen die 16-jährigen Jungs im Blaumann und mit der Rohrzange zum ersten Date, weil sie meinen, das müsste so sein. Machen die in den Filmen auch immer so.

Dem Schwachsinn wurde eine Krone nach der anderen aufgesetzt.

Dem Artikel nach werden Frauen nahezu ohnmächtig vor Glück wenn Du

  • Notizen hinterlässt. Okay, mal ein Herzchen hinter dem Scheibenwischer ist nett.
  • Ihren Freiraum respektierst. Sehr okay, weil bitte total normal.
  • Den Klodeckel runterklappst. Ohne Worte.
  • Nach der Schwiegermutter fragst. What?
  • Für Wärme sorgst. Das verstehe ich sehr. Du kannst mit dem Magazin gleich den Ofen befeuern.

Vielleicht kommt mein Unmut zu stark zum Vorschein, wenn ich so etwas respektloses der eigenen Klientel gegenüber lese. Dieser Artikel ist ausschließlich für Männer gemacht und er macht Druck, ist unwahr und zutiefst abwertend!

Nun an alle Frauen und Männer:

NUR EIN MENSCH AUF DIESER ERDE KANN DICH GLÜCKLICH MACHEN: DU SELBST!

Denk‘ mal darüber nach. Bitte.

In diesem Satz liegt der Schlüssel zum Glücklichsein. Dann kann der Klodeckel auch mal oben bleiben.

Ich wünsche Dir eine glückliche Beziehung zu Dir selbst.

Dein Erik

 

Hier geht es zum Originalartikel: https://www.menshealth.de/beziehung/die-9-einfachsten-dinge-um-sie-gluecklich-zu-machen/

 

Teile diesen Beitrag mit Deinen Freunden

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Holʼ Dir Deinen Impuls für die Woche!